Pain in the Audio Ass

Die DAWs mal wieder.
Bei L’oreille Offenbach haben wir seit Ewigkeiten Logic im Einsatz.
Und seit Ewigkeiten Probleme, ich kenne das noch von Berichten diverser Podcaster, Logic stürzt nach etwa 2 Stunden ab. Regelmäßig aber unplanbar.

Aus diesem Grund gibt es immer noch eine Backup Aufnahme des Sounds.
Aber eigentlich ist das ja kein Zustand. Alternativen dazu wären zum Beispiel Ableton Live, aber für eine einfache Aufnahme finde ich die Grafische Oberfläche eher ungeeignet.

Ich hätte gerne ein leichtgewichtiges einfaches Audioaufnahme Programm und schaue mir deswegen ich glaube zum 10. Mal Reaper an. Richtig Ernstnehmen kann ich es aber immer noch nicht. Ein Programm dessen Gui man sich erstmal selber bauen müsste. Ich glaube aber das Bild unten sagt genug aus.Bildschirmfoto 2016-02-16 um 16.35.39

Das Ziel der Reaper Entwickler mag ja ein hehres sein, aber für soetwas kann man doch kein Geld verlangen. Und solche Software kann ich einfach nicht verwenden, auch wenn es besser funktioniert als Logic.